Vorstellung Clara

Meine liebe Freundin Clara hat immer die besten Ideen:

„Wir müssen etwas mit unserer Motivation anfangen“

„Komm, lass uns den artgerecht Kurs zusammen machen“

„Wir brauchen eine Homepage“

„Lass uns zusammen einen Blog starten“

Und jetzt ist so weit. Alles steht und wir sind gespannt, wie dieser neue Teil unseres Lebens wird.

Liebe Clara:

Woher nimmst du die Motivation und die Energie für all die tollen Dinge, die du tust?

Ehrlich gesagt frage ich mich das auch grade, denn eigentlich bin ich zur Zeit ziemlich energielos und erschöpft von Vollzeitjob, Pendelei und Familienleben. Vielleicht ist aber auch genau das meine Motivation, denn für mich soll sich hier was ändern.

Andererseits bin ich ein bisschen wie Sheldon aus The Big Bang Theorie. Habe ich eine Sache angefangen muss ich sie zu Ende bringen. Ich kann mich dann völlig in ein Thema verrennen. Manchmal ist das echt gut, manchmal auch doof.

Was wünschst du dir heute am meisten?

Mehr Langsamkeit. Mein Leben ist durchgetaktet, fünf Uhr aufstehen, sechs Uhr fährt der Bus, von halb acht bis vier sitze ich im Büro, muss um viertel nach vier die Bahn bekommen, damit ich um halb sechs daheim bin. Und dort warten dann Mann und Tochter, Unordnung und dreckige Wäsche auf mich.

Deswegen Langsamkeit, Zeit Dinge zu tun, die mir wichtig sind, Zeit für die Tochter und den Mann und auch Zeit für mich.

Wofür in deinem Leben bist du am meisten dankbar?

Für meine Gesundheit, denn das ist für mich die Grundlage für alles andere.

Welchen Satz möchtest du deiner Tochter mit auf ihren Weg geben?

Es ist der Standardsatz: „Bleib so, wie du bist!“

Mit ihren knapp 18 Monaten ist die Tochter noch so rein und unverdorben. Sie geht offen auf jeden Menschen zu, sie tanzt, wenn ihr danach ist, sie lacht lauthals, wenn sie etwas lustig findet, sie weint, wenn sie traurig ist. Sie ist in jeder Situation authentisch. Ich finde sie einfach toll.

Welchen Text möchtest du auf eine Postkarte schreiben, die man jeder Mama auf der Welt schicken könnte?

Du bist einzigartig und wundervoll. Für dein Kind bist du die beste Mutter,die es sich vorstellen kann.

Wo und Wer möchtest du in 17 Jahren sein?

Das „wo“ ist ganz einfach zu beantworten, in 17 Jahren möchte ich immer noch genau da sein, wo ich zur Zeit auch bin, nämlich in meinem wunderschön chaotischen Zuhause mit dem dicht bewachsenen Garten. Ich fühle mich daheim einfach am wohlsten und habe hier einen Flecken Erde gefunden, der mir viel bedeutet.

Ich hoffe, in 17 Jahren immer noch die Person zu sein, die ich bin, denn im Großen und Ganzen bin ich eigentlich sehr zufrieden mit mir. Ich werde dann mit Sicherheit an einigen Dingen gewachsen sein und auf 18 Jahre mit Kind/Kindern zurückblicken dürfen. Vielleicht werde ich auch ein wenig wehmütig sein und auf die Zeit mit kleinen Kindern zurückblicken. Aber ehrlich gesagt freue ich mich auch schon auf eine Zeit mit großen Kindern.

Auf alle Fälle wünsche ich mir  auch in 17 Jahren noch gesund und glücklich zu sein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s